Samstags in Plauen – Der III. Weg

Bunt statt braun – auch für Plauen!

Im Nachbarland Sachsen, in Plauen, wartete am Samstag, 2. September 2017, die Partei „Der III. Weg“ mit Informationsstand, Umzug und Kundgebung auf. Das „Aktionsbündnis Vogtland gegen Rechts“ hielt dagegen – direkt vor dem Wendedenkmal.

Künstler Peter Luban war vor Ort, einige Lokalpolitiker beteiligten sich aktiv, politische Prominenz war auch da; Katja Kipping von den LINKEN verfolgte das Geschehen, genauso wie Frau Superintendentin Ulrike Weyer. Buntes Leben gegen Uniformen; so war der äußere Eindruck. Die Trommelgruppe Abandonades aus Hof unterstützte die Plauener kräftig – begleitet von Trompetenspielern und Spaßmusik, ein paar Trillerpfeifen, etwas Satire, Kaffee und Kuchen und einer Malaktion.

„Besonders widerwärtig empfand ich am Stand der Partei „Der III. Weg“ eine stilisierte Leiche unter einem weißen Leinentuch, das mit einem blutroten Fleck „verziert“ war; ein blutiges Schwert lag daneben. Was sollte das nur ausdrücken? Dahinter ein Plakat mit der Aufschrift „Der Scheiß muss weg“. Stimmt, kann ich da nur sagen.“  Nanne Wienands

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.