Dilemma in Schwarzenbruck

Das ARD Politikmagazin „Monitor“ hat in Schwarzenbruck recherchiert und gedreht.
Es ist davon auszugehen, dass es in dem Fernsehbeitrag um den Gemeinderatsbeschluss zur Distanzierung von Peter Webers Videobotschaften, den darauf folgenden Vorgängen in den sozialen Medien sowie der Gemeinde geht.
Das Team von Monitor hat dazu Interviews mit Schwarzenbrucker Gemeinderäten fast aller Parteien, Bürgern sowie Peter Weber geführt.
Ich freue mich auf einen fairen und ehrlichen Bericht.
Voraussichtlicher Sendetermin: Donnerstag, 18.07.2019 21:45 ARD

Nicht nur Schafe …

Nach dem grandiosen Europafest am 9. Mai 2019 in Nürnberg fand heute am sehr beschaulichen Fußgänger-Grenzübergang zwischen Hammermühle / Liba CZ eine kleine grenzübergreifende Demonstration statt. Mit Hilfe von Petr Arnican konnten alle TeilnehmerInnen alles verstehen – er übersetzte fließend den Aufruf von Mathias Eckardt, an der Europawahl teilzunehmen und Parteien zu wählen, die ein demokratisch geprägtes Wahlprogramm vorzeigen können. Etwa 30 Menschen aus Tschechien und Deutschland waren sich einig: Wer Demokratie WÄHLT keine Rassisten!

Europa im kleinen und im GROßEN

Auch im oberfränkischen Schwarzenbach/Saale stand bei der diesjährigen Maifeier EUROPA im Vordergrund. DGB-Vorsitzender Manfred Möckel und der Hauptreferent Tim Lösche bezogen klar Stellung gegen rechtspopulistische und nationalistisch geprägte Parteien. Möckel wies darauf hin, dass man auch vor Ort zeigen werde, dass rechtslastiges Gedankengut in die Vergangenheit führen würde, nicht in die Zukunft.
Gleichzeitig zeigte man sich auch solidarisch mit der Nachbarstadt Plauen in Sachsen, dort nutzen Anhänger der rechtextremen Partei „Der III. Weg“ den 1. Mai 2019 zum Schaulaufen – nicht ohne friedliche Begleitung durch demokratische Bürgerinnen und Bürger. In Sachsen finden gleichzeitig mit den Europawahlen am 26. Mai 2019 auch die Kommunalwahlen statt.