Mitmachaktion für KommunalpolitikerInnen

Kommunalpolitik braucht keine Rassisten

Mitmachaktion für (angehende) Kommunalpolitiker*innen

Bereits 

375 Unterzeichnende

==> Hier selbst unterzeichnen

Klare Kante! Kommunalpolitiker*innen erklären sich

Die anstehende Wahl am 15. März 2020 wird unsere Kommunalpolitik für die nächsten Jahre entscheidend prägen.  Rassistinnen und Rassisten wollen  „Wahlerfolge“ feiern und auf kommunaler Ebene Einfluss gewinnen.

Wir  sagen deutlich, dass an unseren demokratischen Grundwerten und an der Achtung der Menschenrechte nicht zu rütteln ist. Wir sind uns  aus diesem Grund meiner Verantwortung bewusst, für eine weltoffene und friedliche Gesellschaft einzustehen.

Kommunalpolitker*innen  appellieren an uns  alle: Gehen Sie am 15. März 2020 zur Wahl und geben Sie Ihre Stimme demokratischen Parteien. Nicht jede Partei, die sich zur Wahl stellt, vertritt auch demokratische Inhalte.
Diskutieren Sie mit Ihren Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen, Bekannten, am Stammtisch und in Vereinen über die Bedeutung der Kommunalwahl. Überzeugen Sie Ihr Umfeld Parteien zu wählen, die sich für ein friedliches und pluralistisches Miteinander einsetzen. Nur, wenn wir zusammenstehen und gemeinsam klar Stellung beziehen, können wir zeigen, dass wir die breite Mehrheit sind.

Wir  erklären unsere ausdrückliche Bereitschaft zur Teilnahme an Diskussionen auf der Grundlage des obenstehenden Konsenses und demokratischer Regeln. Unsere  Offenheit hat jedoch klare Grenzen im Fall von Rassismus und damit der Verletzung der Menschenwürde.


An andere empfehlen? https://tinyurl.com/WDWKR-2020 

 

Spendenaufruf in eigener Sache!

Die Allianz gegen Rechstextremismus in der Metropolregion Nürnberg wurde für 2020 nicht mehr mit einer Förderung durch das Bunsesprogramm “Demokratie Leben!” bedacht. Wir müssen sehen, wie und ob wir dennoch mit unserer Kampagen auch bei der Kommunalwahl 2020 weitermachen können. Wer uns unterstützen will, kann dies gerne über unseren Förderverein tun:

Verein zur Förderung demokratischer Werte
in der Metropolregion Nürnberg e.V.
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE51 7605 0101 0013 6060 82

1000 Dank vorab!

Gemeinsame Lichterkette

Wir sind tief erschüttert und traurig angesichts des antisemitischen und rechtsextremistischen Anschlags in Halle. Unseren jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie der jüdischen Gemeinschaft in ganz Deutschland gilt unsere ungeteilte Solidarität. Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen und Verletzten, die Opfer dieser verabscheuungswürdigen Tat geworden sind.
Wir werden morgen gemeinsam Haltung zeigen und mit einer Lichterkette ein Zeichen gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus setzen. Gemeinsam gedenken wir der Opfer und zeigen, dass wir die breite Mehrheit sind! Diese Tat ist ein Angriff auf unsere demokratische Grundordnung – ein Angriff auf uns alle!
Kommen Sie um 17.30 Uhr zur Ecke Kilianstraße / Arno-Hamburger-Straße und bringen Sie ein Licht mit!
Zur Facebook-Veranstaltung kommen Sie über diesen Link.

Dilemma in Schwarzenbruck

Gegen Rechts oder doch nicht? Wie Lokalpolitiker vor einem Shitstorm einknicken

In der kleinen fränkischen Gemeinde Schwarzenbruck zeigt sich zurzeit, wie schwer der Kampf gegen Rechts vor allem auch in den Kommunen ist: Ein ortsansässiger Unternehmer wettert auf YouTube gegen Flüchtlinge, Medien und das politische System. Als sich der Bürgermeister und der Gemeinderat von diesen Äußerungen distanzieren, mobilisiert der Unternehmer seine Anhänger, ein Shitstorm zieht auf. Innerhalb kürzester Zeit knickt der Gemeinderat unter dem rechten Druck ein. MONITOR über die Schwierigkeit, sich nach rechts abzugrenzen.

Den Link zum Beitrag finden Sie hier.

Sendetermin war am Donnerstag, 18.07.2019 21:45 ARD

Fachkonferenz der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Fachkonferenz der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg

Vor zehn Jahren wurde die Allianz gegen Rechtsextremismus gegründet. Seitdem ist viel passiert.
Bei der Fachkonferenz am 6. Juli 2019 im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg richten wir den Blick auf neue Herausforderungen und praktische Maßnahmen gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rechtspopulismus und jegliche Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Weitere Informationen finden Sie  hier in unserem Flyer. Die Anmeldung zur Fachkonferenz können Sie bequem mit ein paar Klicks über auf unserer Allianz-Homepage erledigen.

Weiterlesen

Nicht nur Schafe …

Nach dem grandiosen Europafest am 9. Mai 2019 in Nürnberg fand heute am sehr beschaulichen Fußgänger-Grenzübergang zwischen Hammermühle / Liba CZ eine kleine grenzübergreifende Demonstration statt. Mit Hilfe von Petr Arnican konnten alle TeilnehmerInnen alles verstehen – er übersetzte fließend den Aufruf von Mathias Eckardt, an der Europawahl teilzunehmen und Parteien zu wählen, die ein demokratisch geprägtes Wahlprogramm vorzeigen können. Etwa 30 Menschen aus Tschechien und Deutschland waren sich einig: Wer Demokratie WÄHLT keine Rassisten!